<home> <projektbeschrieb> <bilder> <samples> <performance>
"Ich denke, das bin ich"
Informatische Binarität und lebensweltlich-philosophische Androgynität
Alex Antener Studienbereich Neue Medien HGKZ, Diplom 2005

Aufzeigen der Doppeldeutigkeiten informatischer Binarität und lebensweltlicher Androgynität. Der subjektive Schnitt durch die Wirklichkeit und die Frage was Wirklichkeit überhaupt ist, soll anhand eines Experiments beobachtet werden. Der Bastler observiert sich in der Versuchsanordnung der beiden Zustände des Bewussten und Unbewussten.



Asmus Jakob Carstens (1795): "Selene (griech. Die Mond) mit ihren 2 Kindern Hypnos (Gott des Schlafes) und Thanatos (Tod und Vater der Träume), die beiden Söhne an Ihren Beinen liegend.
© 2005 Alex Antener SNM/HGKZ (creative commons attribution share-alike license)